2007 sind wir hier in die Klotzenmühle eingezogen und seit dem modellieren wir Gelände und Gebäude nach unseren Träumen und Ideen.  Zum Glück ist der ehemalige Eigentümer und jetzige Nachbar sehr tolerant, denn Sägen und Presslufthammer sind nicht unbedingt leise.

Der alte Bau, die Urmühle, soll um die 800 Jahre alt sein – sagt man. Wir haben es noch nicht nachverfolgt. Denn wir waren und sind sehr gut damit beschäftigt, dieses Anwesen für uns rustikal romantisch um zu gestalten.
Das macht viel Freude und viel Arbeit .

 

Immer noch suchen wir den Weg,

  • Kräuter für die Insekten zu halten, ohne daß es ungepflegt aussieht

       Insbesondere Brennessel wachsen super hier und sind für viele Schmetterlingsarten überlebensnotwenig….
      deshalb lassen wir manche Brennessel doch stehen.

  • das Schöne mit allen zu teilen und doch eine Privatsphäre zu haben

       denn inzwischen haben wir wohl weltweit eine der originellsten Drachensammlungen.

 

Was haben wir zu tun mit den Beerenweinen, die wir in unserem Shop anbieten?

Das ist einfach:  Michael Riese hat in den 90ziger Jahren mit dem Verkauf auf Mittelaltermärkten begonnen. Die Strategie, nur erstklassige Qualität ins Programm zu nehmen, hat sich bis heute bewährt. Vor einigen Jahren wurde das Einzelunternehmen umgewandelt in

Beerenweine Riese GmbH & Co KG und wird nun von Sarah Riese als Inhaberin geführt.

Der Firmensitz ist in Minden in Nordrhein-Westfalen, hier im Kahlgrund ist die Produktion und der Standort für alles, was für die südlichen Märkte zu liefern ist.

 

Und die Drachen und Skulpturen aus Holz?

Das begann  mit einem Bild, das Micha von Anne Stokes  für Uschi malen lies.

Dann wurde der Holzwurm Micha von Uschi zu einem Kettensägenschnitzkurs im Erzgebirge verschleppt. Und dort lernten wir die Kettensägenkünstler kennen und befreundeten uns…..und jede Holzfigur hier hat seine   Geschichte.

 

Der Edelstahldrache an der Hauswand?

Tja, den haben wir das erste Mal an einer Hauswand in Marburg gesehen und es war wirklich nicht einfach, den Künstler zu finden.  Aber nach etwa einem Jahr antwortete er auf eine email  und wir wurden uns einig.

 

Die Drachen aus Metallschrott

waren dann Michas Revanche.  In der Schweiz gibt es einen Händler für alle möglichen Skulpturen aus Schrauben und Metallresten, die in Thailand zusammen geschweißt werden.  Zwei dieser „Schräubchen“ fanden den Weg in unsere Mühle und arbeiten zeitweise auf Veranstaltungen an den Beerenweinständen.

 

Die Steingussfiguren                                                

haben ebenfalls ihre eigene Geschichte.  Ein Händler mit Beerenweinen war in Großbritannien auf Mittelaltermärkten unterwegs und kam in Kontakt mit Fiona Scott (der Maskenbildnerin von Harry Potter). Sie startete zu dieser Zeit mit ihren ersten Steingussfiguren und wir importierten einige Paletten davon.

Später  fanden wir deutsche Hersteller und befreundeten uns.

Von einem dieser Freunde übernahmen wir Formen und da es in Corona-Zeiten keine Mittelaltermärkte und Veranstaltungen gab, werden nun in der Drachenmühle auch Steingussfiguren in handwerklicher Manufaktur gefertigt und verkauft.

 

Wie das Leben und die Träume so ihre Wege gehen.

Wir hoffen, es gefällt Euch bei uns, Ihr seid begeistert wie wir und viele Figuren finden bei Euch ein neues Zuhause. Darauf stößt man dann mit einem Beerenwein an !

 

Micha und Uschi, die Mühlengeister

010.jpg

Die Klotzenmühle 2 
wird zur  Drachenmühle

 

Träume nicht Dein Leben –
lebe Deinen Traum!